Meine Politik

Familien

Familien sind das Zentrum unserer Gesellschaft. Geht es unseren Familien gut, geht es auch der Gesellschaft gut. Als junger Familienvater möchte ich mich nachhaltig und lösungsorientiert für Familien und die kommenden Generationen einsetzen. Dabei engagiere ich mich konkret in der Arbeitsgruppe Familienpolitik Die Mitte Schweiz.

Ich setze mich ein für…

  • eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die familiären und beruflichen Herausforderungen sollen sich nicht gegenseitig in die Quere kommen. Familien sollen die Wahlfreiheit haben, wie sie die Erwerbstätigkeit und ihr Familienmodell sowie Familienleben gestalten.
  • einen flächendeckenden Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen (Tagesstrukturen an Schulen, Kindertagesstätten und familienergänzende Kinderbetreuung) und der gleichzeitigen Einführung der Subjektfinanzierung bei der finanziellen Unterstützung.
  • die Abschaffung von vom Zivilstand abhängigen Nachteilen (Heiratsstrafe, usw.) sowie die Ausweitung von verheirateten Paaren vorbehaltenen Vorteilen. (Witwenrente usw.)
  • einen bezahlten Elternurlaub der zu einem guten Start ins Familienleben beiträgt und die Familie vor, während und nach der Geburt entlastet.
  • ein qualitativ gutes Angebot an Betreuungsmöglichkeiten, welches auch für Familien mit kleineren Einkommen bezahlbar ist.
  • das Entlasten des Familienbudgets z.B. bei Krankenkassenprämien.

Bildung

Bildung ist der Grundstein des Erfolgs der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft. Durch gute politische Rahmenbedingungen soll das hohe Bildungsniveau auf allen Stufen beibehalten werden. Konkret engagiere ich mich als Gemeinderat Ressort Bildung und Kultur der Gemeinde Oberkirch sowie in der Berufsbildung als Berufsbildner für Lernende Informatik Systemtechnik EFZ bei der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG sowie im Verband ICT Berufsbildung Zentralschweiz.

Ich setze mich ein für…

  • kosteneffiziente Schulbildung auf allen Stufen.
  • die gezielte Förderung von Kindern mit speziellen Begabungen und Bedürfnissen.
  • unser einzigartiges duales Bildungssystem. Konkret, dass das attraktive Berufsbildungssystem international besser verankert und anerkannt wird.
  • die Förderung der Berufsmaturität.
  • Lebenslanges Lernen: Ein breites, bezahlbares Bildungs- und Weiterbildungsangebot für Erwachsene auf Tertiärstufe.

Energie und Umwelt

Als Sohn eines Biologen habe ich schon früh gelernt, was verantwortungsvoller Umgang mit unserer Umwelt und Energie bedeuten. Ich bin für eine konsequente Förderung erneuerbarer Energien und als sehr Technik-affiner Mensch begeistert vom Technologischen Fortschritt in Sachen Energiegewinnung und Energieverbrauch. Kommenden Generationen will ich eine intakte Umwelt hinterlassen, welche eine hohe Lebensqualität ermöglicht.

Ich setze mich ein für…

  • die Einhaltung der Klimaziele im Pariser Klimaabkommen. Netto 0 CO2 bis 2050.
  • die konsequente Förderung erneuerbarer Energien auch als Chance für Schweizer KMU’s und den damit verbundenen geordneten Ausstieg aus der Atomenergie.
  • den technologischen Fortschritt – auch im Energie- und Umweltbereich. Konkret: intelligente Stromnetze (smart grid), Elektromobilität, CO2-Rückgewinnung usw.
  • ein griffiges CO2-Gesetz.
  • eine Minderung der Zersiedelung der Landschaft und den damit verbundenen Verlust von Kulturland/Fruchtfolgeflächen.
  • sparsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen.
  • die Unabhängigkeit der Schweiz in Sachen Energieversorgung.

Asyl- und Ausländerwesen

Die Schweiz ist teil der Welt und trägt dabei die weltweiten Herausforderungen und Probleme mit. Durch unseren Wohlstand befinden wir uns am privilegierten Ende des Asylwesens und können unsere humanitäre Tradition fortführen. Ich setze mich für eine faire, aber konsequente Asylpolitik ein. Dabei engagierte ich mich in den letzten Jahren in der Begleitgruppe des Bundes-Asylzentrums in Nottwil (2012) sowie als Leiter der Begleitgruppe Asyl in Oberkirch und Mitglied der Begleitgruppe TUK Oberkirch (2015 bis 2017).

Ich setze mich ein für…

  • die dringend notwendige Effizienzsteigerung bei den Asylverfahren in der Schweiz.
  • eine gute und voll-umfängliche Integration von aufgenommenen Migrantinnen und Migranten. Dies betrifft alle Bereiche des Lebens, sowohl sprachliche, soziale und gesellschaftliche als auch wirtschaftliche und kulturelle.
  • eine konsequente Missbrauchsbekämpfung im Asylwesen.
  • die Umsetzung von Schengen/Dublin. Alle beteiligten Staaten müssen sich an die getroffenen Abmachungen halten.

Finanzen

Als “Zahlenmensch” interessiere ich mich ebenfalls für die vielfältigen finanziellen Aspekte unserer Politik und Gesellschaft. In meiner Zeit als Auslandschweizer in Kambodscha habe ich erlebt, was es heisst wenn die finanzielle Seite der Politik versagt. (Korruption, keine Investitionen in die Infrastruktur, kein Sozialsystem, usw.)

Ich setze mich ein für…

  • sinnvollen, nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern.
  • die finanzielle Entlastung des Mittelstands, Familien und Pensionierten.
  • ein gesundes Sozialsystem welches die Subsidiarität sowie die Eigenverantwortung der Bevölkerung nicht untergräbt.

Dies ist ein Auszug meiner politischen Schwerpunkte. Mehr über mich persönlich erfahren Sie hier.